Vierburgenstadt Neckarsteinach

von Martin Schiedt

Heute wollten wir uns alle vier Burgen in Neckarsteinach angucken. Die Bergfeste Dilsberg, welche auf der anderen Neckarseite liegt, hatten wir ja schon vor kurzem besucht.

 

Geparkt haben wir direkt unterhalb der Hinterburg. Von dort führt ein schmaler Weg hoch zur Ruine. Die Ruine ist sehr eindrucksvoll und wer frei von Höhenangst ist, kann auch den Turm besteigen. Aber auch so hat man von dort eine tolle Aussicht über das Neckartal.

 

Danach sind wir dann den Burgenweg hoch zur Burgruine Schadeck, auch Schwalbennest genannt. Der Weg dorthin geht immer nah am Abgrund entlang, so dass man auch hier keine Höhenangst haben sollte.

Von unten ist die Burgruine Schadeck die eindrucksvollste Burg. Sie liegt nah am Abgrund und man wundert sich, wie man es damals geschafft hat, die Burg so in den Fels zu bauen. Vom Schwalbennest hat man dann einen tollen Blick zur Bergfeste Dilsberg rüber.

 

Auf dem Rückweg wollten wir dann noch die Mittelburg und Vorderburg besichtigen. Leider standen wir in beiden Fällen vor verschlossenen Toren und vor Privatschildern, so dass wir unseren Ausflug dann an der Stelle beendet haben.

Alles in allem lohnt sich der Besuch aber auch ohne die letzten beiden Burgen!

Eppingen

von Martin Schiedt

Eigentlich wollten wir heute die Burgen bei Neckargemünd ablaufen, haben uns dann aber doch für Eppingen entschieden.

 

Eppingen ist eine wunderschöne Fachwerkstatt, die man einmal besuchen sollte, so man es noch nicht getan hat! Wir sind dort einfach einmal kreuz und quer gelaufen und es lohnte jeder Blick in jede Richtung. Mich persönlich hat vor allem die Alte Universität beeindruckt. Ein wirklich großer Fachwerkbau!

Zwischenstopp in Rastatt

von Martin Schiedt

Heute stand mal wieder unsere Einkaufstour nach Frankreich auf dem Programm. Frankreich liegt ja praktisch vor unserer Haustür, so dass sich auch kurzfristig mal eine Tour einplanen lässt.

 

Auf dem Weg nach Haguenau, haben wir uns diesmal für einen Zwischenstopp in Rastatt entschieden. Dort angekommen sind wir einmal um die St.-Alexander-Kirche, hoch zum Residenzschloss und weiter zum Wasserturm, zur Pagodenburg, vorbei an der Einsiedelner Kapelle und teilweise zurück an der Murg.

Rastatt hat einen netten Eindruck hinterlassen, ist für einen Spaziergang also zu empfehlen.

Blühendes Barock

von Martin Schiedt

Heute haben wir uns im Blühenden Barock, im Residenzschloss von Ludwigsburg, gut durchbacken lassen. Auch wenn es ein wenig wärmer war, sind wir wieder unsere Runde gelaufen. Zwischendurch haben wir uns ein wenig im Schatten, auf einer der vielen Wiesen, erholt.

 

Unser Weg führt uns ja immer durch die Voliere. Diesmal war es schön hell, so dass ich tolle Aufnahmen von den vielen Küken machen konnte. Endlich gelang es mir auch mal ein Küken beim Tauchvorgang zu fotografieren. Normalerweise reicht unserer Kamera das Licht nicht, so dass die Auslösezeit einfach zu lang ist und die Fotos damit unscharf werden.