• P5150057.JPG
  • P5150075.JPG
  • P5150084.JPG
  • P5150108.JPG
  • P5150188.JPG

Letzter Tag in Hamburg. Heute sollte es zum Cafe Luise gehen, die dortigen Franzbrötchen probieren, welche sehr lecker sein sollten (und wie wir mittlerweile wissen, auch sind)! Lange Zeit gab es diese ja nur in Hamburg, wodurch es schon immer ein gewisses Highlight war, diese bei einem Besuch im Norden zu essen.

Der Weg zum Cafe ging am Bramfelder See vorbei, weiter durch den Ohlsdorfer Friedhof. Auf diesem Weg kann man innerhalb Hamburgs einiges an Straßenverkehr umgehen. Allerdings hatten wir dann am Cafe auch schon ein paar Kilometer auf der Uhr, was uns die Leckereien dort dann aber auch mit gutem Gewissen essen ließ.

Der Ohlsdorfer Friedhof ist nebenbei ja nicht nur wegen seiner unglaublichen Größe immer wieder etwas besonderes. Auch die vielen tollen Gräber und Grabsteine, die tolle Natur, die vielfältige Tierwelt und die schönen Bauten, wie z.B. der Wasserturm sind immer wieder sehenswert.

Kleine Anekdote am Rande: Im Ohlsdorfer Friedhof gibt es unzählige Brunnen, in denen Holzkreuze schwimmen. Diese haben nichts mit der Kirche zu tun, wie man vermuten mag, sondern dienen den Tieren, wenn diese Wasser trinken wollen. Dadurch, dass die Holzkreuze schwimmen, ist der Wasserstand in den Brunnen egal, die Tiere finden immer ausreichend Halt und kommen problemlos an das Wasser heran.

Den Rückweg sind wir dann an der Alster entlang, Richtung Sengelmannbrücke gelaufen. Dort ging es dann weiter in Richtung Alsterdorfer Marktplatz und von dort wieder zurück zum Ohlsdorfer Friedhof. Diesmal führte uns der Weg jedoch am Jüdischen Friedhof, einem Bereich seitlich vom Ohlsdorfer Friedhof, entlang und zurück.

Insgesamt viele Kilometer und ein schöner und leckerer letzter Tag in Hamburg.

Länge Höhendifferenz tiefster Punkt höchster Punkt
10.4 km 89 m -58 m 31 m
Trackpunkte Punktabstand Höhenmeter auf Höhenmeter ab
1157 8.96 m 215 m 129 m

  • 20150812_Spaziergang_001
  • 20150812_Spaziergang_002
  • 20150812_Spaziergang_003
  • 20150812_Spaziergang_004
  • 20150812_Spaziergang_005
  • 20150812_Spaziergang_006
  • 20150812_Spaziergang_007
  • 20150812_Spaziergang_008
  • 20150812_Spaziergang_009
  • 20150812_Spaziergang_010
  • 20150812_Spaziergang_011
  • 20150812_Spaziergang_012
  • 20150812_Spaziergang_013
  • 20150812_Spaziergang_014
  • 20150812_Spaziergang_015
  • 20150812_Spaziergang_016
  • 20150812_Spaziergang_017
  • 20150812_Spaziergang_018
  • 20150812_Spaziergang_019
  • 20150812_Spaziergang_020
  • 20150812_Spaziergang_021
  • 20150812_Spaziergang_022
  • 20150812_Spaziergang_023
  • 20150812_Spaziergang_024
  • 20150812_Spaziergang_025
  • 20150812_Spaziergang_026
  • 20150812_Spaziergang_027
  • 20150812_Spaziergang_028
  • 20150812_Spaziergang_029
  • 20150812_Spaziergang_030
  • 20150812_Spaziergang_031
  • 20150812_Spaziergang_032
  • 20150812_Spaziergang_033
  • 20150812_Spaziergang_034
  • 20150812_Spaziergang_035
  • 20150812_Spaziergang_036

Für den heutigen Ausflug ging es per Bahn nach Blankenese. Dort dann vom Bahnhof Richtung Treppenviertel und weiter, die Strandtreppe hinunter, zur Elbe.

An der Elbe angekommen, ging es dann den Elbuferweg wieder Richtung Landungsbrücken. Leider war wenig Betrieb auf der Elbe, so dass die MSC Alexandra so ziemlich das einzige große Schiff war, welches wir zu sehen bekamen. Dafür stand auf dem Gelände der Airbus wenigstens ein Super Guppy herum, welcher ja auch nicht ganz klein ist, wenn auch kein Schiff.

Als wir in Teufelsbrück ankamen, haben wir uns dann kurzfristig, für einen Teil des Weges, für die Fähre entschieden, da diese mit unserer Fahrkarte auch abgedeckt war. Kurz bevor wir am Museumshafen Oevelgönne wieder ausgestiegen sind, konnten wir noch einen Blick auf den Alten Schweden werfen. Nach dem Anlegen in Oevelgönne haben wir uns dann wieder zu Fuß weiter auf den Weg zum Dockland gemacht. Der Weg dorthin ging an tollen Gebäuden vorbei, so dass wir hier wieder einiges zu sehen bekamen.

Am Dockland angekommen, übrigens ein optisch wirklich tolles Gebäude, ging es dort dann die vielen Treppenstufen hinauf, um die Aussicht zu geniessen. Vom Dockland bekommt man unter anderem einen tollen Blick auf den Burchardkai und die Köhlbrandbrücke.

Wieder unten angekommen, haben wir uns dann erneut auf die Fähre Richtung Landungsbrücken begeben. Von der Fähre gab es dann noch einmal einen schönen Blick auf die Fischauktionshalle und die Elbphilharmonie.

Damit war der Tag dann auch schon wieder beendet. Auch wenn es die Fotos nicht ganz so hergeben, so hatten wir es angenehm warm und teilweise sogar sonnig. Für eine solche Wanderung also fast Idealbedingungen.

Länge Höhendifferenz tiefster Punkt höchster Punkt
17.2 km 50 m -12 m 38 m
Trackpunkte Punktabstand Höhenmeter auf Höhenmeter ab
1307 13.14 m 140 m 160 m

  • 20150808_Hamburger_Hafen_001
  • 20150808_Hamburger_Hafen_002
  • 20150808_Hamburger_Hafen_003
  • 20150808_Hamburger_Hafen_004
  • 20150808_Hamburger_Hafen_005
  • 20150808_Hamburger_Hafen_006
  • 20150808_Hamburger_Hafen_007
  • 20150808_Hamburger_Hafen_008
  • 20150808_Hamburger_Hafen_009
  • 20150808_Hamburger_Hafen_010
  • 20150808_Hamburger_Hafen_011
  • 20150808_Hamburger_Hafen_012
  • 20150808_Hamburger_Hafen_013
  • 20150808_Hamburger_Hafen_014
  • 20150808_Hamburger_Hafen_015
  • 20150808_Hamburger_Hafen_016
  • 20150808_Hamburger_Hafen_017
  • 20150808_Hamburger_Hafen_018
  • 20150808_Hamburger_Hafen_019
  • 20150808_Hamburger_Hafen_020
  • 20150808_Hamburger_Hafen_021
  • 20150808_Hamburger_Hafen_022
  • 20150808_Hamburger_Hafen_023
  • 20150808_Hamburger_Hafen_024
  • 20150808_Hamburger_Hafen_025
  • 20150808_Hamburger_Hafen_026
  • 20150808_Hamburger_Hafen_027
  • 20150808_Hamburger_Hafen_028
  • 20150808_Hamburger_Hafen_029
  • 20150808_Hamburger_Hafen_030
  • 20150808_Hamburger_Hafen_031
  • 20150808_Hamburger_Hafen_032
  • 20150808_Hamburger_Hafen_033
  • 20150808_Hamburger_Hafen_034
  • 20150808_Hamburger_Hafen_035
  • 20150808_Hamburger_Hafen_036

Heute sind wir wieder einmal den Mummelsee bei Seebach angefahren. Bisher haben wir den See nur als Zwischenstation auf dem Weg nach Frankreich, zur Shoppingtour, genutzt. Diesmal sollte es ein Tagesausflug werden und Ziel war diesmal nicht direkt der See, sondern die Hornisgrinde, oberhalb des Sees. Die Hornisgrinde ist der höchste Berg des Nordschwarzwaldes. Neben einem tollen Spaziergang, haben wir damit auch die jeweils höchsten Punkte des Nord- und des Südschwarzwaldes abgearbeitet.

Als wir gegen 11 Uhr dort ankamen, war es schon sehr voll, aber es war kein Vergleich zu dem, was dort los war, als wir wieder abfuhren. Wer also auch einmal bei gutem Wetter dorthin will, rechtzeitig losfahren!

Für den Aufstieg haben wir die Hornisgrindestraße (L81) gewählt. Sie ist sehr gut zu laufen und man hat zwischendurch immer wieder einen tollen Blick auf den Schwarzwald. Nicht wundern, dort kann einem durchaus auch einmal ein Bus der Öffentlichen Verkehrbetriebe entgegenkommen, da dieser den Hornisgrindeturm ab und zu anfährt.

Hinunter sind wir dann einen anderen Weg gegangen, über den Katzenkopf, da es dort eine Stelle gibt, die Mummelseeblick genannt wird. Und ja, man bekommt eine tollen Blick hinunter auf den See!

Insgesamt waren wir so etwa 6km unterwegs und haben, vom unteren Parkplatz ausgehend, etwa 160m Höhenunterschied überwunden.

  • 20150604_Hornisgrinde_001
  • 20150604_Hornisgrinde_002
  • 20150604_Hornisgrinde_003
  • 20150604_Hornisgrinde_004
  • 20150604_Hornisgrinde_005
  • 20150604_Hornisgrinde_006
  • 20150604_Hornisgrinde_007
  • 20150604_Hornisgrinde_008
  • 20150604_Hornisgrinde_009
  • 20150604_Hornisgrinde_010
  • 20150604_Hornisgrinde_011
  • 20150604_Hornisgrinde_012
  • 20150604_Hornisgrinde_013
  • 20150604_Hornisgrinde_014
  • 20150604_Hornisgrinde_015
  • 20150604_Hornisgrinde_016
  • 20150604_Hornisgrinde_017
  • 20150604_Hornisgrinde_018
  • 20150604_Hornisgrinde_019
  • 20150604_Hornisgrinde_020
  • 20150604_Hornisgrinde_021
  • 20150604_Hornisgrinde_022

Unser gemütlicher Sonntagsausflug ging heute zu den Wasserfällen des Hörschbachs bei Murrhardt. Der Hörschbach liegt sehr idyllisch und man kann dem Bachverlauf über einen kleinen Weg direkt folgen. Wer dieses vorhat, sollte jedoch gut zu Fuß sein und definitiv Ersatzschuhe einpacken, da Teile des Weges schlammig und damit auch rutschig sind. Trotz der guten Beschilderung, mussten wir uns manches Mal erst orientieren, wo der Weg weitergeht.

Wir haben, von Murrhardt kommend, unser Auto seitlich an der Trailhofstraße, beim Beginn des Unteren Hörschbachwegs, abgestellt und sind diesen dann zu Fuß, bis zum Bachweg, gefolgt. Man kommt dabei direkt auf den Vorderen Wasserfall zu, der sehr gut zu erreichen ist.

Weiter ging es dann den Bachweg, im wahrsten Sinne über Stock und Stein, entlang. Immer wieder kreuzten wir dabei den Bachverlauf und bekamen eine wirklich tolle Natur zu sehen. Lediglich ein paar drogensüchtige Raucher störten leider immer wieder mit ihrer Luftverpestung die schöne Natur.

Nach etwa 2km kommt man zu dem Hinteren Wasserfall, der deutlich beeindruckender ist. Allerdings muss dazu erst jemand oberhalb des Wasserfalls von Hand die kleine Schleuse öffnen, damit auch ordentlich Wasser herunter kommt. Aber da sich dort auch jede Menge Kinder aufhalten, bedarf es hier nur wenig Geduld.

Für den Rückweg zum Auto haben wir uns dann, wegen der Rutschgefahr, für die Wasserfallstraße (eigentlich ein Weg) entschieden. Man kommt dann wieder direkt auf die Trailhofstraße und wir damit zu unserem Auto. Auf dem Weg konnten wir dann noch einen Tannenhäher und ein Eichhörnchen beim Futtern beobachten. Insgesamt ein toller Ausflug!

Länge Höhendifferenz tiefster Punkt höchster Punkt
5 km 150 m 358 m 508 m
Trackpunkte Punktabstand Höhenmeter auf Höhenmeter ab
950 5.29 m 660 m 651 m

  • 20150531_Hoerschbach_Wasserfaelle_001
  • 20150531_Hoerschbach_Wasserfaelle_002
  • 20150531_Hoerschbach_Wasserfaelle_003
  • 20150531_Hoerschbach_Wasserfaelle_004
  • 20150531_Hoerschbach_Wasserfaelle_005
  • 20150531_Hoerschbach_Wasserfaelle_006
  • 20150531_Hoerschbach_Wasserfaelle_007
  • 20150531_Hoerschbach_Wasserfaelle_008
  • 20150531_Hoerschbach_Wasserfaelle_009
  • 20150531_Hoerschbach_Wasserfaelle_010
  • 20150531_Hoerschbach_Wasserfaelle_011
  • 20150531_Hoerschbach_Wasserfaelle_012
  • 20150531_Hoerschbach_Wasserfaelle_013
  • 20150531_Hoerschbach_Wasserfaelle_014
  • 20150531_Hoerschbach_Wasserfaelle_015
  • 20150531_Hoerschbach_Wasserfaelle_016
  • 20150531_Hoerschbach_Wasserfaelle_017
  • 20150531_Hoerschbach_Wasserfaelle_018
  • 20150531_Hoerschbach_Wasserfaelle_019
  • 20150531_Hoerschbach_Wasserfaelle_020
  • 20150531_Hoerschbach_Wasserfaelle_021
  • 20150531_Hoerschbach_Wasserfaelle_022
  • 20150531_Hoerschbach_Wasserfaelle_023
  • 20150531_Hoerschbach_Wasserfaelle_024

aktuelle Termine

4.Mai 2019 - 5.Mai 2019

Maker Faire Wien
7.Mai 2019
19:00 -
Treffen LUG-Sinsheim
8.Mai 2019
19:00 -
Treffen LUG-Mosbach
11.Mai 2019 - 12.Mai 2019

Brazzeltag - Das Museum bebt!
17.Mai 2019 - 19.Mai 2019

Maker Faire Berlin
19.Mai 2019 - 19.Mai 2019

E-Mobilitätstag
25.Mai 2019 - 26.Mai 2019

Kawasaki Days
1.Juni 2019 - 2.Juni 2019

Maker Faire OWL
2.Juni 2019 - 2.Juni 2019

Oldtimerausfahrt des Fördervereins
4.Juni 2019
19:00 -
Treffen LUG-Sinsheim